Ausbildung ESTODA® Basistrainer / ESTODA® Lehrerin
mit Said el Amir & Yasmina Said


Dozenten

Ausbildung zum
ESTODA-Basistrainer II

Dieser Ausbildungsgang richtet sich an zukünftige Dozentinnen, die Orientalischen Tanz im ambitionierten Laien- und Amateur-Bereich (Vereine, VHS, private Kurse) unterrichten und ihren Schülerinnen einen fundierten und strukturierten Unterricht bieten möchten.

VORAUSSETZUNG:
Erfolgreicher Abschluss des 3. Moduls
der ESTODA-Tanztechnikausbildung

Die Ausbildung zur ESTODA-Lehrerin endet mit einer vierfach gegliederten Prüfung:
• theoretisch-schriftlich
• praktisch-technisch
• Lehrprobe
• Diplomarbeit
Der praktische Teil und die Lehrprobe werden vom ESTODA-Rechteinhaber abgenommen.

Werden alle Prüfungskriterien erfüllt und die Prüfung erfolgreich abgelegt, endet die Ausbildung mit dem Diplom "ESTODA-Basistrainer II"

Ausbildungsinhalte und -Themen:

Die ersten 4 Wochenenden mit Said el Amir sind offen für alle LehrerInnen, DozentInnen und Unterichtenden - es sind keine ESTODA-Kenntnisse notwendig!

Samstag, 25.01.14
Tanz-Anatomie - Grundlagen mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Grundlagen der Anatomie werden vermittelt. Wie ist der Körper aufgebaut? Was kann er leisten? Was machen welche Muskeln und wofür benötigen wir sie?
Anhand von Übungen, die später auch im Unterricht verwendet werden können, wird der eigene Körper neu kennen gelernt und die verschiedenen Fähigkeiten des Körpers/der Muskeln direkt am eigenen Leib erfahren. Wichtiges Basiswissen für alle Unterrichtenden spannend und anschaulich vermittelt!

Sonntag, 26.01.14
Tanz-Anatomie - Füße, Beine, Becken mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Und gleich noch ein unverzichtbares Thema für alle (angehenden) Dozenten:
Der Fuß und die Beinachsen im Tanz. Denn Tanzen beginnt bei den Füßen und den Beinen
. Im Unterricht begegnen uns häufig Fehlstellungen wie X- und O-Beine, muskuläre Dysbalancen, Probleme mit den Füßen, Knien oder Becken. Ihre Funktionen zu kennen und die Möglichkeiten, über den normalen Unterricht darauf Einfluss nehmen zu können, ist elementarer Bestandteil eines guten Unterrichts. Das Auge für Fehlstellungen zu schärfen und Korrekturen aufzeigen zu können, ist Ziel dieses Kurses.

Samstag, 15.02.14
Pädagogik/Kommunikation - Teil 1 mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Grundlagen der Kommunikation werden vermittelt. Wie kommuniziere ich mit Schülern? Was kann ich beeinflussen - und wie weit - und was nicht?
Anhand einfacher Kommunikationsgrundlagen werden Techniken erklärt, welche die Kommunikation in der Erwachsenenbildung erleichtern. Nicht immer ist das, was man sagt auch das, was beim Zuhörer ankommt. Wie viel "Eigenleistung" kann ich selbst erbringen, um Missverständnisse zu vermeiden? Welche Mittel und Wege gibt es, sicher zu stellen, dass auch wirklich das ankommt, was ich zu sagen habe? Diese und weitere Fragen werden wir am ersten Tag klären. Welchen Fauxpas man vermeiden sollte und wie man aus einer dumm gelaufenen Situation wieder herauskommt, steht ebenfalls auf dem Programm.

Sonntag 16.02.14
Pädagogik/Kommunikation - Teil 2 mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Wie rede ich mit Erwachsenen? Wie weit kann und darf ich als Lehrerin bevormunden? Welche NoGos gibt es? In diesem Seminar geht es um konstruktive und motivierende Korrekturen im Unterricht. Praktische Anwendung von leicht erlernbaren Sprachmustern - lerne zu lehren!
Statt langer Monologe des Lehrers sollten die Schüler im Unterricht selbst Fragen stellen - doch wie bringt man sie dazu? Der Trick heißt: offene Fragen. Wie das geht und wie man damit arbeitet, wird in diesem Workshop erklärt. Die neu gewonnenen Kenntnisse könnt ihr direkt und einfach im eigenen Unterricht umsetzen.

Samstag 08.03.14
Warm-up/Cool-down - Teil 1 mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Was gehört in ein Warm-up? Wie lang soll es sein? Welche Muskelpartien sollten aufgewärmt werden und wie kann dies geschehen? Warum sollte dies geschehen?
Relevanz, Inhalte und Nutzen eines effizienten Warm-ups werden vermittelt. Danach habt ihr ein klares Bild der körperlichen Möglichkeiten und wie man diese verbessern kann. Neben der Erstellung eines Warm-up-Konzepts werden auch die Unterschiede besprochen, die für die unterschiedlichen Level zu beachten sind.

Sonntag 09.03.14
Warm-up/Cool-down - Teil 2 mit Said el Amir

Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Was gehört in ein Cool-down, Wie lang soll es sein? Welche Muskelpartien sollten gestretcht werden? Warum sollte dies geschehen?
In diesem Seminar wird vermittelt, wie man den Körper nach einem ausgiebigen Training wieder in den ursprünglichen Ruhemodus bringen kann. So gehen die Muskeln schnellstmöglich in die Regenerationsphase über, was wiederum einen positiven Effekt auf den Tanz hat.
Neben der Erstellung eines Stretch-Konzepts werden auch die Unterschiede besprochen, die für die unterschiedlichen Level zu beachten sind.

Samstag, 05.04.14
Unterrichts-/Diagonalenaufbau mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Ob Kurse, Workshops, Seminare oder Projekte: Jeder Unterricht braucht ein vernünftiges Konzept. Ganz gleich welche Zielgruppe bedient werden soll, ein gutes Konzept hilft, das gesteckte Ziel zu erreichen.
Das System von Said el Amir wird von allen Dozenten der jomdance-academy mit viel Erfolg auf allen Leveln praktiziert. Einfach zu erlernen und gut zu verstehen: Hier bekommt ihr ein sinnvolles System zum eigenen Aufbau von Diagonalen für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene vermittelt.

Sonntag, 06.04.14
Weitere Diagonalen-Variationen mit Said el Amir
Offener Workshop für alle Unterrichtenden - keine ESTODA-Vorkenntnisse notwendig!
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
Was ist sogenannter "Füllstoff"? Wie bekommt man Dynamik in eine Kombi? Welche Schritte kann ich für Anfänger nutzen? Dieser Didaktik-Kurs soll allen helfen, ihren Unterricht oder ihren Tanz kreativer und übersichtlicher zu gestalten. In diesem Kurs wird das Kombi-Universal-Schachtel-System - kurz K.U.S.S. genannt - nach Said el Amir vermittelt, erklärt und anhand kurzer Beispiele erlernt.
Hier bekommt ihr ein kreatives System an die Hand, um Schülern schnell und effektiv ein großes Repertoire vermitteln zu können und sie zu eigenständigen Tänzern werden zu lassen!


Fünftes bis neuntes Wochenende:

Unterrichten lernt man vor allem durch die Praxis. Und genau darum geht es an diesen vier Wochenenden.

Das bisher erworbene Wissen im geschützten Rahmen der Ausbildung praktisch anzuwenden, zu üben und zu verfeinern. Hier werdet ihr fit gemacht und bestens auf Eure Aufgabe als Lehrerin vorbereitet: Dabei steht nicht nur die Vermittlung der reinen Tanztechnik auf dem Programm, sondern auch die in den ersten 4 Wochenenden bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen.

Dabei ist jede Teilnehmerin aufgefordert, Lehrproben für unterschiedliche Level zu geben und erhält dazu jeweils individuelles und konstruktives Feedback. Diese praktische Unterrichtserfahrung wird immer wieder wiederholt, um Sicherheit zu erlangen. Denn: Nur Übung macht den Meister!

Didaktikübungen fließen ebenso mit ein wie das Erstellen von Unterrichtsdiagonalen und kleineren Schrittkombinationen. Leichte Sprachmuster, Bilder und Zählvarianten helfen den Schülern, schneller zu lernen. Mit Versmaßen können Schrittkombis, Bewegungsqualitäten und Tempo vorgegeben werden, ohne dauerhaft "zählen" zu müssen.

Weitere Themen sind Improvisation und die praktische Umsetzung der Systemtheorie. Homechances runden den Unterricht ab.

1. Modul:
2. Modul:
3. Modul:
Vertikale, Kippe, Twist, Horizontale, Sagittale, Wippe zusätzlich American Basic, Hagalla-Basis, geregeltes Wippen im Gehen, Arm- und Handführung, Basis-Drehungen

Kreise, Achten, die sogenannten "Drops" und "Kicks", Twist-Hagalla logisch vorwärts und rückwärts, Arm- und Handführung, Basis-Drehungen

 

Körperwellen sagittal und horizontal, schnelle
Twist-Hagalla & American Basic, Kipp-Hagalla, Suhair-Saki-Step, Siwa-Step, Egyptian-Backstep, Arm- und Handführung, Basis-Drehungen Diagonalen und tänzerische Schrittkombinationen

Samstag 03.05.14
Unterrichtsaufbau Anfänger mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um die Vermittlung der Techniken des 1. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen?
Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, Feedback

Sonntag 04.05.14
Unterrichtsaufbau Mittelstufe mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um Vermittlung der Techniken des 2. und 3. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen? Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, persönliches Feedback.

Samstag 14.06.14
Unterrichtsaufbau Mittelstufe mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um Vermittlung der Techniken des 2. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen? Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, persönliches Feedback

Sonntag 15.06.14
Unterrichtsaufbau Mittelstufe/Fortgeschrittene mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um Teil 1 der Vermittlung der Techniken des 2. und 3. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen? Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, persönliches Feedback

Samstag, 06.09.14
Unterrichtsaufbau für Mittelstufe mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um Vermittlung der Techniken des 2. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen? Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, persönliches Feedback

Samstag, 04.10.14
Unterrichtsaufbau für Mittelstufe mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar geht es um Vermittlung der Techniken des 3. Moduls > Inhalte klick hier
Wie vermittle ich meinen Schülerinnen diese Bewegungen unter Berücksichtigung der bereits erlernten pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen? Erstellung einer kurzen Unterrichtseinheit, Erstellung Diagonale/Kombi, Lehrprobe, Improvisation, praktische Umsetzung der Systemtheorie, persönliches Feedback

Samstag, 08.11.14
Unterrichtsaufbau für Mittelstufe mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer I | Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar werdet ihr noch einmal fit gemacht für die Prüfung und ausführlich darauf vorbereitet! Dabei unterrichtet ihr Schülerinnen der Orient Academy und anderen Schulen in kleinen Gruppen. Bei dieser Lehrprobe soll die Bewegung zunächst erklärt und dann in einer kleinen Diagonale/Kombi umgesetzt werden. Auch hier sollten natürlich wieder die pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen mit einfließen. Ein individuelles Feedback unterstützt Euch konstruktiv und gibt Euch SIcherheit für die bevorstehende Prüfung.

Sonntag 09.11.14
Unterrichtsaufbau Mittelstufe/Fortgeschrittene mit Yasmina Said
Pflichtseminar für Basistrainer II | ESTODA-Lehrerin
In diesem Seminar werdet ihr noch einmal fit gemacht für die Prüfung und ausführlich darauf vorbereitet! Dabei unterrichtet ihr Schülerinnen der Orient Academy und anderen Schulen in kleinen Gruppen. Bei dieser Lehrprobe soll die Bewegung zunächst erklärt und dann in einer kleinen Diagonale/Kombi umgesetzt werden. Auch hier sollten natürlich wieder die pädagogischen, didaktischen und kommunikativen Grundlagen mit einfließen. Ein individuelles Feedback unterstützt Euch konstruktiv und gibt Euch SIcherheit für die bevorstehende Prüfung.k

Samstag/Sonntag 13.12.14/14.12.14
Prüfungswochenende mit Said el Amir & Yasmina Said
Per Online-Verfahren wird die theoretische Prüfung abgenommen. Alle Studenten bekommen ein vorgegebenes Zeitfenster zum Bearbeiten der Multiple-Choice-Prüfungsfragen über ein Online-Formular im alumni-Bereich auf www.jomdance.com

Überprüfung der praktischen Umsetzung der Systemtheorie

Praktische Prüfung anhand von

  • einer tänzerischen Improvisation zum Überprüfen der verinnerlichten Systemtechnik
  • einer Unterrichtssequenz zur Vermittlung einer per Losverfahren gezogenen Technik
  • einer Unterrichtssequenz zur Erstellung und Vermittlung der zuvor vermittelten Technik anhand einer tänzerischen oder technischen Diagonale
  • Individuelles Feedback

Der praktische Teil und die Lehrprobe werden vom ESTODA-Rechteinhaber abgenommen.

Werden alle Prüfungskriterien erfüllt und die Prüfung erfolgreich abgelegt, endet die Ausbildung mit dem Zertifikat "ESTODA Basistrainer II"



 

 

 

 

 

Copyright© 2013:
Orient Academy, Djamila M. Kotsch, Frankfurter Str. 63, 63067 Offenbach
Impressum & Anbieterkennung und Haftungsausschluss für diese Seite.